Eichenprozessionsspinner Entfernung und Bekämpfung in Berlin und Brandenburg

Eichen­pro­zes­si­onsspinner (EPS)

ACHTUNG

Auf keinen Fall Nester selbst entfernen


Eichenprozessionsspinner-Bekämpfung in Berlin

Eichen­pro­zes­si­onsspinner nur fachgerecht entfernen

Die Entfernung und dauerhafte Bekämpfung des Eichen­pro­zes­si­onss­pinners stellt nicht nur Kommunen und Stadtbezirke, sondern vor allem auch Privat­personen vor immer größeren Heraus­for­derungen – zumal sich der Eichen­pro­zes­si­onsspinner nun schon seit Jahren immer weiter in Deutschland ausbreitet.

Zur Bekämpfung des Eichen­pro­zes­si­onss­pinners und der Entfernung seiner Gespinstnester bedarf es an speziell ausgebildeten Schädlings­be­kämpfern. Besonders im Bereich der Baumpflege sorgt der Eichen­pro­zes­si­onsspinner derzeit für großes Aufsehen. Denn, während die Gesundheit des Menschen natürlich oberste Priorität haben sollte, darf auch das Wohl betroffener Bäume nicht aus den Augen verloren werden.

Die Entfernung und Bekämpfung des Eichen­pro­zes­si­onss­pinners kann mit Hilfe unterschiedlicher Techniken und Mitteln erfolgen, welche sich ebenso unterschiedlich auf die Gesundheit der Bäume und deren Umgebung auswirken können. Daher ist bei einem Befall durch den Eichen­pro­zes­si­onsspinner nicht nur eine gezielte Entfernung, sondern auch eine nachhaltige Bekämpfung angeraten. Ein Balanceakt, der nur von gezielt geschulten Spezialisten geregelt werden sollte – ganz im Sinne von Mensch und Natur.

Bei Sichtung eines Befalls auf öffentlichen Flächen, sollte umgehend die Gemein­de­­ver­­waltung, die Stadt oder das Umwelt- oder Gesund­heitsamt informiert werden.

Eichenprozessionsspinner Entfernung und Bekämpfung in Berlin und Brandenburg

Achtung

  • von betroffenen Eichen fernhalten bzw. Absperrungen beachten
  • Eichen-Prozes­si­onsspinner nicht berühren und nicht zu nahe kommen
  • freie Körper­partien wie Hals und Unterarme bedeckt halten
  • auf keinen Fall selbst etwaige Nester entfernen
Eichenprozessionsspinner Entfernung und Bekämpfung in Berlin und Brandenburg

Die Symptome treten meist erst in der Nacht oder am nächsten Tag auf.


Mögliche Symptome

  • Schwin­delgefühl, Fieber, Benommenheit, Atemnot, Asthma­anfälle
  • Schwellungen, Quaddel­bildung verbunden mit heftigem Juckreiz
  • Bindehaut­ent­zündung, gereizte Mund-, Rachen- und Nasenschleimhaut

Vorsichts­maßnahmen

  • gründlich duschen und Haare waschen
  • Kleidung möglichst im Freien wechseln und bei min. 60°C waschen
  • Schuhe – wenn möglich – unter fließendem Wasser gründlich abspülen
  • gegebe­nenfalls das Auto waschen und innen gründlich reinigen
Suche nach Eichenprozessionsspinnern

1|6

Hier befand sich direkt am Baumstamm ein Gespinst.

Eichenprozessionsspinner Entfernung und Bekämpfung in Berlin und Brandenburg

2|6

Ein EPS-Gespinst wird mit einem speziellen Sprühkleber fixiert. Nach der Aushärtung kann das Gespinst entnommen oder abgesaugt werden.

EPS Nahaufnahme

3|6

Das sind die ausgehärteten Reste des EPS-Nestes, die nun ohne Verwirbelung von EPS-Härchen entfernt werden können.

Eichenprozessionsspinner Entfernung und Bekämpfung in Berlin und Brandenburg

4|6

Die meisten Eichen­pro­zes­si­onsspinner-Gespinste befinden sich nahe der Baumkrone, daher ist es nicht so einfach, sie vom Boden aus ausfindig zu machen.

Eichenprozessionsspinner Entfernung und Bekämpfung in Berlin und Brandenburg

5|6

Ausfin­digmachen von Eichen­pro­zes­si­onsspinner-Nester

Eichenprozessionsspinner Entfernung und Bekämpfung in Berlin und Brandenburg

6|6

Absaugen bzw. Entfernung der Nester mit einem speziellen Sauger.

Sie haben Fragen zum Thema Eichenprozessionsspinner oder benötigen diesbezüglich ein Angebot?

Kontaktieren Sie uns

Telefonisch erreichen Sie uns unter 030 - 7628 9173 oder Sie nutzen das Kontakt- bzw. Anfrageformular.

Zum Anfrageformular

Zur Startseite

© 2020 Baumpflege Bittner GmbH Berlin | Motzener Straße 5 | Telefon: 030 - 7628 9173