Baumkrankheiten

Eichen­pro­zes­si­onsspinner (EPS) und Rußrin­den­krankheit


Eichenprozessionsspinner Entfernung und Bekämpfung in Berlin und Brandenburg

Großflächiges Nest des EPS (ca. 1,50m) am Waldrand nahe Berlin

Die Arbeit an infizierten Bäumen gehört in die Hände von Fachleuten

Baumkrankheiten werden im Bereich Baumpflege zu einem immer wichtigeren Thema. Durch den steten Klimawandel sind Bäume zunehmend bislang unbekannten Einflüssen ausgesetzt.

Extrem heiße Sommer sowie auch der Mangel an Nieder­schlägen rufen nicht nur extreme Wetter­be­dingungen hervor, sondern begünstigen außerdem die Ausbreitung von Baumkrankheiten und Baumschädlingen.

» Rußrin­den­­krankheit

Die Rußrin­den­­krankheit ist besonders stark in Berlin und Brandenburg vertreten. Infizierte Bäume unterliegen einer Meldepflicht und gehören stets in die Hände von zertifi­ziertem Fachpersonal. Die Rußrin­den­­krankheit ist nicht nur für Bäume sehr gefährlich – sie kann auch die menschliche Gesundheit stark beeinträchtigen. So sehr, dass es unter Umständen sogar lebens­be­drohlich werden kann.

» Eichen­pro­­zes­­si­­onsspinner (EPS)

Der Eichen­pro­­zes­­si­­onsspinner (kurz: EPS) zählt ebenfalls zu den hyperall­ergenen Baumkrankheiten. Auch wenn es sich bei dem Eichen­pro­­zes­­si­­onsspinner eigentlich um einen Schädling handelt, so sind die gesund­heitlichen Beeinträch­tigungen für Mensch und Natur doch sehr erheblich.
Bei dem Eichen­pro­­zes­­si­­onsspinner handelt es sich um eine kleine Raupe, die in Kolonien großflächige Nester spinnt. Die Gefahr liegt hier in den Haaren der Raupe. Diese enthalten ein Nesselgift (das sogennannte Thaume­topoein), welches bei ungeschützter Hautbe­rührung einen entzündlichen Hautausschlag und starken Juckreiz hervorruft.

Sie haben Fragen zum Thema Baumbefall oder benötigen diesbezüglich ein Angebot?

Kontaktieren Sie uns

Telefonisch erreichen Sie uns unter 030 - 7628 9173 oder Sie nutzen das Kontakt- bzw. Anfrageformular.

Zum Anfrageformular

Zur Startseite

© 2020 Baumpflege Bittner GmbH Berlin | Motzener Straße 5 | Telefon: 030 - 7628 9173